• Startseite

Neubildung des Jugendhilfeausschusses 2020 - Vorschläge für Jugendarbeit

Als freier Träger der Jugendhilfe kann unter anderem der Kreisjugendring Vorschläge zur Besetzung der Vertreter/-innen der Jugend- und Wohlfahrtsverbände im Jugendhilfeausschuss machen.

Wir bitten hierfür um Vorschläge von Seiten unserer Mitgliedsorganisationen an uns. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 0881-3183)

In Weilheim-Schongau werden vom Kreistag voraussichtlich 6 Personen und 6 vertretende Personen in den Jugendhilfeausschuss gewählt. Der Vorstand des Kreisjugendrings berät am 07.04.2020 über die bis zum 20.04.2020 einzureichenden Vorschläge.

Als anerkannte Träger der freien Jugendhilfe können Jugendverbände auch selbst Vorschläge zur Besetzung an den Jugendhilfeausschuss bringen.

https://www.weilheim-schongau.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/pressemitteilung-nr-452020/

 

Was ist der Jugendhilfeausschuss?

Der Jugendhilfeausschuss gilt als das wichtigste Entscheidungsgremium in der kommunalen Jugendpolitik für die Jugendarbeit

Das Jugendamt besteht aus der Verwaltung und dem Jugendhilfeausschuss. Der Jugendhilfeausschuss setzt sich zu 2/5 aus stimmberechtigten Vertreter/-innen der Jugend- und Wohlfahrtsverbände zusammen. Die Jugendverbände sollen entsprechend ihrer Bedeutung und dem Umfang ihres Wirkens im Jugendhilfeausschuss vertreten sein. Die anderen 3/5 werden durch die gewählten Politiker/-innen des Stadtrats bzw. Kreistags besetzt.

Mit dieser Beteiligung von Nicht-Politikern kommt die Fachlichkeit dieses Gremiums zum Ausdruck. Zusätzlich gibt es noch weitere beratende Fachleute, die nicht stimmberechtigt im Jugendhilfeausschuss sind.

Der Jugendhilfeausschuss spielt bei der Beratung des Jugendamts eine wesentliche Rolle und hat damit wiederum großen Einfluss auf die Förderung der Jugendarbeit des Landkreises.


 

  • 1
  • 2