• Startseite

Herzlich Willkommen beim Kreisjugendring Weilheim-Schongau

Der Kreisjugendring wird von den Jugendorganisationen des Landkreises Weilheim-Schongau gebildet. Zu seinen wesentlichen Aufgaben zählen die Unterstützung der Tätigkeit seiner Mitgliedsorganisationen und das Eintreten für die Interessen und Belange aller Kinder und Jugendlichen im Landkreis Weilheim-Schongau.

Wir stehen als Servicestelle der Jugendarbeit den Jugendverbänden, Jugendgruppen und Jugendleitungen sowie jungen Menschen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Team des KJR Weilheim-Schongau

Vorstand und Geschäftsstelle

Jugendarbeit in Zeiten von Corona (SARS-CoV-2) Weilheim-Schongau

Aktuelles: (Stand 12.04.2021)

Nach amtlicher Bekanntmachung des Landratsamtes Weilheim-Schongau vom 11.04.2021 ist außerschulische Bildung (und damit auch Jugendarbeit) ab 13.04.2021 bist auf weiteres in Präsenzform untersagt. (https://www.weilheim-schongau.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/amtsblatt-nr-07c-2021/ )

 

Allgemeines:

Aufgrund der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ( https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-171/) ist außerschulische Jugendbildung wieder unter bestimmten Bedingungen möglich. Die aktuellen Empfehlungen des BJR finden sich unter: www.bjr.de/corona

Zu beachten sind die Inzidenz-Zahlen im Landkreis Weilheim-Schongau. Die aktuell geltenden Regelungen aufgrund der Inzidenz werden mit Bekanntmachung über das Landratsamt Weilheim-Schongau wirksam. (www.weilheim-schongau.de )

Jugendarbeit kann ungeachtet von Inzidenzzahlen weiterhin im digitalen Raum stattfinden und ist gerade in dieser Zeit wichtiger denn je. Siehe dazu auch die Pressemitteilung des BJR: https://www.bjr.de/index.php?id=1949

Wir empfehlen den Jugendorganisationen die anstehenden Entscheidungen zum Umgang mit dem Corona-Virus aufgrund der offiziellen Mitteilungen, tagesabhängig und überlegt zu treffen. Bitte informiert euch über offizielle Portale.

Maßgeblich für die Jugendarbeit sind:

 Weitere Hilfreiche Informationen:

Zudem stehen wir als Kreisjugendring mit den örtlichen Stellen in Verbindung , um für die Jugendarbeit im Landkreis Weilheim-Schongau für die Zukunft und vor allem tagesaktuell informiert zu sein.

 

 

Juleica-Ausnahmeregelungen


 KJR-Weilheim-Schongau:

Um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken schließen wir uns den aktuellen Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings an und verändern unser Angebot:

  • Die KJR-Geschäftsstelle ist geöffnet. Wir sind telefonisch und via E-Mail erreichbar. Präsenzbesuche sind nach vorheriger Anmeldung möglich.
    • Wir versuchen möglichst viele Dinge kontatklos abzuwickeln. Zuschussanträge und Co. also am besten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! leiten. Das erleichtert uns die Bearbeitung.
    • Wir stehen weiterhin für Fragen als Servicestelle der Jugendarbeit zur Verfügung und helfen euch gerne weiter!
      • WIr helfen auch bei der Umsetzung von digitalen Veranstaltungen und können euch auch unsere (digitalen) Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. (z. B. das datensichere Open-Source-Videotool BigBlueButton).
    • Weiterhin können Zuschüsse beim Kreisjugendring gestellt werden. EIne Übersicht unserer Zuschüsse findet ihr hier: Zuschüsse KJR-Weilheim-Schongau
    • Wir sind mit dem BJR, sowie dem Landratsamt Weilheim-Schongau in ständigem Austausch, halten uns so bzgl. der aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Für Fragen rund um Jugendarbeit und den derzeitigen Regelungen, stehen wir deshalb gerne zur Verfügung.
     
  • Jugendübernachtungshaus und Jugendzeltplatz in Peissenberg geschlossen (bis auf unabsehbare zeit - Stand 01.03.2021)
    • Gerade für Aktitiväten und Treffen an der frischen Luft eignen sich unsere Liegenschaften besonders. Unser Jugendübernachtungshaus Ammerhaus, sowie der Zeltplatz ist aufgrund der aktuell geltenden Allgemeinverfügungen des Bayerischen Staatsministeriums geschlossen. Für den Zeitraum danach ist dies unter Beachtung eines Hygienekonzepts nutzbar.
    • Belegungsanfragen nehmen wir weiterhin und gerne entgegen. Wir versuchen uns auch hier entsprechend den Anforderungen von Jugendgruppen anzupassen und stehen gerne für Fragen zur Verfügung.
    • Für Jugendverbände- und Organisationen der Jugendarbeit erheben wir aufgrund von Einschränkungen, aufgrund staatlicher VOrgaben und Empfehlungen des BJR keine Stornogebühren.
  • Unser Verleihservice ist vorerst geschlossen. Wir prüfen derzeit die Möglichkeit von "kontaktloser Übergabe" im Rahmen der neuen Regelungen.
    • Falls Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, oder Sonstige Personen, also Gegenstände aus unserem Verleih benötigen, bitte in der Geschäftsstelle melden.
     
     
  • Veranstaltungen des KJR
    • Wir versuchen uns kreativ mit den Begebenheiten auseinanderzusetzen und alle unsere Angebote der Jugendarbeit in nächster Zeit so umzugestalten, dass diese, wenn auch etwaig in anderer Form als gewohnt stattfinden können.
    • Für Juleica-Fortbildungen werden wir Alternativen anbieten.

 

Juleica während der Corona-Pandemie (Regelungen für Bayern)

Infos vom BJR Stand - 05.03.2021

Online-Fortbildungen für die Juleica möglich 
Die Regelungen von 2020 werden in 2021 weiter fortgesetzt. Es ist möglich die Juleica-Grundausbildung zumindest in Teilen als Online-Kurs anzubieten und durchzuführen. Hier gibt es Unterschiede zwischen den Bundesländern. Für Bayern wurde festgelegt, dass mindestens 1/3 als Präsenzveranstaltung vor Ort passieren muss, der Rest kann über Online-Angebote durchgeführt werden.


Die achtstündigen Fortbildungskurse für die Verlängerung der Juleica können komplett als Online-Kurs angeboten und absolviert werden, wenn es das jeweilige Thema hergibt. Hier vertrauen wir auf die Referent_innen der Verbände, Vereine und Jugendringe, dass sie dies aufgrund ihrer Fachlichkeit entscheiden können.

Automatische Verlängerung der Juleica
Alle Juleicas, die bis zum 30.06.2021 ihre Gültigkeit verlieren würden, werden automatisch verlängert um 6 Monate. Wir hoffen, dass diese Verlängerung allen genug Zeit gibt, einen (virtuellen) Fortbildungskurs nachzuholen und dann eine neue Karte zu beantragen. Die betreffenden Jugendleiter_innen erhalten dazu Informationen vom DBJR mit einem offiziellen Schreiben, was die Verlängerung bestätigt. Jugendleiter_innen, die das betrifft, sollen bitte dieses Schreiben vom DBJR mit sich führen, wenn sie in der Jugendarbeit aktiv sind, um nachzuweisen, dass sie im Besitz einer aktuellen Juleica sind.

Verlängerung weiterhin möglich
Falls man die notwendigen acht für die Fortbildung absolviert worden sind, kann natürlich sofort eine neue Juleica-Karte beantragt werden. Dies ist aber keine Verpflichtung. Die Gültigkeit der neuen Karte beträgt dann ab Zeitpunkt der Druckfreigabe 37 Monate.

Juleica-Grundausbildung ohne 1. Hilfe
Wenn die Juleica-Grundausbildung absolviert worden ist, aber kein 1. Hilfe-Kurs wegen der Corona-Pandemie besucht werden konnte, kann trotzdem die Juleica erfolgreich beantragt werden. Dafür verkürzen Sie dann bitte den Gültigkeitszeitraum der Juleica auf 18 Monate. Wenn dann die Nachfolge-Karte beantragt wird, muss nachgewiesen werden, dass der 1. Hilfe-Kurs absolviert worden ist, eine weitere Acht-Stunden-Fortbildung ist ausnahmsweise nicht notwendig. Die Gültigkeit der Nachfolgekarte sind dann wieder die regulären 37 Monate.

Vorgehen des KJR WEilheim-SChongau: Grundsätzliche Kulanz bei Juleica bzgl. finanzieller Förderung der Jugendarbeit