• Startseite

Aktuelle Infos bzgl. Corona-Virus (SARS-CoV-2)

KJR-Weilheim-Schongau:

Um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken schließen wir uns den aktuellen Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings an und verändern unser Angebot:

  • Die KJR-Geschäftsstelle bleibt vorerst geöffnet. Wir sind telefonisch und via E-Mail erreichbar, bitten jedoch von persönlichen Besuchen abzusehen.
    • Der Briefkasten wird nicht mehr so häufig gelehrt. Zuschussanträge und Co. also am besten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! leiten. Das erleichtert uns die Bearbeitung im Home-Office.
    • Wir stehen weiterhin gerne für Fragen als Servicestelle der Jugendarbeit zur Verfügung und helfen euch gerne weiter!
    • Weiterhin können Zuschüsse beim Kreisjugendring gestellt werden. EIne Übersicht unserer Zuschüsse findet ihr hier: Zuschüsse KJR-Weilheim-Schongau
    • Wir sind mit dem BJR, sowie dem Landratsamt Weilheim-Schongau in ständigem Austausch, halten uns so bzgl. der akutellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Für Fragen rund um Jugendarbeit und den derzeitigen Regelungen, stehen wir deshalb gerne zur Verfügung.
  • Jugendübernachtungshaus und Jugendzeltplatz in Peissenberg
    • Unser Jugendübernachtungshaus Ammerhaus, sowie der Zeltplatz ist derzeit aufgrund der aktuell geltenden Allgemeinverfügungen des Bayerischen Staatsministeriums grundsätzlich geschlossen. (Stand 18.05.2020)
    • Welche Regelungen für die Zukunft gelten, können wir derzeit aber noch nicht konkret absehen.
    • Eine Tendenz zur Öffnung kann els frühestens zum 30.05.2020 geben.
  • Unser Verleihservice ist grundsätzlich nur noch kontaktlos möglich.
    • Falls Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, oder Sonstige Personen, also Gegenstände aus unserem Verleih benötigen, bitten wir um Rücksprache.
  • Veranstaltungen des KJR
    • Das Pfingstzeltlager ist leider aufgrund er aktuellen Entwicklungen abgesagt.
    • Derzeit gibt es noch keine konkreten Regelungen für die Durchführung von Freizeitmaßnahmen und anderen Maßnahmen der Jugendarbeit für den Sommer. Eine Freizeitmaßnahme mit Übernachtung halten wir jedoch als nicht vorstellbar. Die Sommerzeltlager, in gewohter Form, sind deshalb abgesagt. Es wird aber ein Alternativprogramm geben.
    • Wir versuchen uns kreativ mit den Begebenheiten auseinanderzusetzen und alle unsere Angebote der Jugendarbeit in nächster Zeit so umzugestalten, dass diese, wenn auch etwaig in anderer Form als gewohnt stattfinden können.
    • Für Jugendleiterfortbildungen werden wir Alternativen anbieten.

Allgemeines:

Juleica-Ausnahmeregelungen

"Die aktuellen Meldungen zum Coronavirus können zu Unsicherheiten und Sorgen führen. Mit einiger Sorgfalt und Achtsamkeit können die Risiken jedoch in erheblichem Maße verringert werden, sodass die meisten Ängste unbegründet sind." Diese Ansicht des BJR teilen auch wir.

Wir empfehlen den Jugendorganisationen die anstehenden Entscheidungen zum Umgang mit dem Corona-Virus aufgrund der offiziellen Mitteilungen, tagesabhängig und überlegt zu treffen. Bitte informiert euch über offizielle Portale.

Wir empfehlen z. B. :
Staatsministerium für Gesundheit und Pflege "Infektionsmonitor Bayern" www.coronavirus.bayern.de
Empfehlungen des BJR zum Umgang mit dem Corona-Virus www.bjr.de/corona
Informationsseite des Robert Koch Instituts HIER www.rki.de/covid-19
Offizielle Nachrichtenportale wie z. B. www.br24.de
Umfangreiche und sehr hilfreiche FAQs zu den Ausgangsbeschränkungen finden sich auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration.

Zudem werden wir uns als Kreisjugendring mit den örtlichen Stellen in Verbindung setzten, um für die Jugendarbeit im Landkreis Weilheim-Schongau für die Zukunft und vor allem tagesaktuell informiert zu sein.


 

Juleica während der Corona-Pandemie (Regelungen für Bayern)

Online-Fortbildungen für die Juleica möglich
Es ist möglich die Juleica-Grundausbildung zumindest in Teilen als Online-Kurs anzubieten und durchzuführen. Hier gibt es Unterschiede zwischen den Bundesländern. Für Bayern wurde festgelegt, dass mindestens 1/3 als Präsenzveranstaltung vor Ort passieren muss, der Rest kann über Online-Angebote durchgeführt werden.
Die achtstündigen Fortbildungskurse für die Verlängerung der Juleica können komplett als Online-Kurs angeboten und absolviert werden, wenn es das jeweilige Thema hergibt. Hier vertrauen wir auf die Referent_innen der Verbände, Vereine und Jugendringe, dass sie dies aufgrund ihrer Fachlichkeit entscheiden können.

Automatische Verlängerung der Juleica
Alle Juleicas, die im Jahr 2020 ihre Gültigkeit verlieren würden, sind automatisch verlängert bis zum 31.12.2020. Wir hoffen, dass diese Verlängerung allen genug Zeit gibt, einen Fortbildungskurs nachzuholen und dann eine neue Karte zu beantragen. Die betreffenden Jugendleiter_innen erhalten dazu Informationen vom DBJR mit einem offiziellen Schreiben, was die Verlängerung bestätigt. Jugendleiter_innen, die das betrifft, sollen bitte dieses Schreiben vom DBJR mit sich führen, wenn sie in der Jugendarbeit aktiv sind, um nachzuweisen, dass sie im Besitz einer aktuellen Juleica sind

Juleica-Grundausbildung ohne 1. Hilfe
Wenn die Juleica-Grundausbildung absolviert worden ist, aber kein 1. Hilfe-Kurs wegen der Corona-Pandemie besucht werden konnte, kann trotzdem die Juleica erfolgreich beantragt werden. Dafür verkürzen Sie dann bitte den Gültigkeitszeitraum der Juleica auf 18 Monate. Wenn dann die Nachfolge-Karte beantragt wird, muss nachgewiesen werden, dass der 1. Hilfe-Kurs absolviert worden ist, eine weitere Acht-Stunden-Fortbildung ist ausnahmsweise nicht notwendig. Die Gültigkeit der Nachfolgekarte sind dann wieder die regulären 37 Monate. 

 (Infos vom BJR Stand - 13.05.2020)

Vorgehen des KJR WEilheim-SChongau: Grundsätzliche Kulanz bei Juleica bzgl. finanzieller Förderung der Jugendarbeit

Frühjahrsvollversammlung verschoben

Der Vorstand des Kreisjugendrings hat beschlossen, aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. des Corona-Virus, die Frühjahrsvollversammlung, die am 12.05.2020 in Peiting stattfinden sollte zu verschieben. Als Ausweichtermin ist Donnerstag der 23.07.2020 vorgesehen.

Leider ist es nicht möglich unsere Vollversammlung, in Hinblick auf ein Kontaktvermeidungsgebot, dass sich auch der Kreisjugendring auferlegt, abzuhalten. Eine Online-Versammlung wäre zwar für Vereine möglich, aber nicht für den KJR als Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Neubildung des Jugendhilfeausschusses 2020 - Vorschläge für Jugendarbeit

Als freier Träger der Jugendhilfe kann unter anderem der Kreisjugendring Vorschläge zur Besetzung der Vertreter/-innen der Jugend- und Wohlfahrtsverbände im Jugendhilfeausschuss machen.

Wir bitten hierfür um Vorschläge von Seiten unserer Mitgliedsorganisationen an uns. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 0881-3183)

In Weilheim-Schongau werden vom Kreistag voraussichtlich 6 Personen und 6 vertretende Personen in den Jugendhilfeausschuss gewählt. Der Vorstand des Kreisjugendrings berät am 07.04.2020 über die bis zum 20.04.2020 einzureichenden Vorschläge.

Als anerkannte Träger der freien Jugendhilfe können Jugendverbände auch selbst Vorschläge zur Besetzung an den Jugendhilfeausschuss bringen.

https://www.weilheim-schongau.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/pressemitteilung-nr-452020/

 

Was ist der Jugendhilfeausschuss?

Der Jugendhilfeausschuss gilt als das wichtigste Entscheidungsgremium in der kommunalen Jugendpolitik für die Jugendarbeit

Das Jugendamt besteht aus der Verwaltung und dem Jugendhilfeausschuss. Der Jugendhilfeausschuss setzt sich zu 2/5 aus stimmberechtigten Vertreter/-innen der Jugend- und Wohlfahrtsverbände zusammen. Die Jugendverbände sollen entsprechend ihrer Bedeutung und dem Umfang ihres Wirkens im Jugendhilfeausschuss vertreten sein. Die anderen 3/5 werden durch die gewählten Politiker/-innen des Stadtrats bzw. Kreistags besetzt.

Mit dieser Beteiligung von Nicht-Politikern kommt die Fachlichkeit dieses Gremiums zum Ausdruck. Zusätzlich gibt es noch weitere beratende Fachleute, die nicht stimmberechtigt im Jugendhilfeausschuss sind.

Der Jugendhilfeausschuss spielt bei der Beratung des Jugendamts eine wesentliche Rolle und hat damit wiederum großen Einfluss auf die Förderung der Jugendarbeit des Landkreises.